Facebook

Druckversion

Zurück


Familienfreundliche Wanderwege im Mummelseedorf Seebach

Die Wege können alle mit dem Mountain-Buggy begangen werden. Es gibt bei der Tourist - Information Buggys zum ausleihen. Dort gibt es auch eine Wanderkarte über das Gebiet des Acher-, Lauf- und Sasbachtales zum Preis von 5,20 €.

Tour 1
Weglänge: 4,5 km
Höhenunterschied: ca. 100 m
Besonderheiten: Auf der Wegstrecke liegt die Vollmer´s Mühle, ein Spielplatz und der Abenteuerspielplatz. Auch mit Buggy gut zu bewältigen.
Parkmöglichkeit: Mummelseehalle

Vom Seebacher Kurpark gehen Sie die Grimmerswaldstraße entlang in Richtung Bohnertshöfe. Nach 200 m zweigt nach links ein Teersträßchen ab (Am Schroffen), nach weiteren 300 m (rechts ab) kommen Sie auf den Mühlenweg. Er verläuft 2 km entlang dem Grimmerswaldbach bis zur Vollmer´s Mühle ab. Dort können Sie eine kleine Verschnaufpause einlegen. Vor der Mühle finden Sie Ruhebänke zum verweilen. Vom Café Klatschmohn am Grüner Baum, 150 m oberhalb der Mühle gelegen, wandern Sie nun die Busterbachstraße hoch bis zur Abzweigung in die Maisig (Maisental, ca. 500 m). Dem Weg folgen Sie an einem Bauernhaus vorbei bis zur Abzweigung Seebach/ Schützenhaus. Sie verlassen nun das Teersträßlein und wandern den abzweigenden Fußweg entlang, der nach ca. 1 km wieder in die Hofzufahrtsstraße "Silbergründle" einmündet, bis zum Schützenhaus. Dort haben Sie eine herrliche Aussicht auf die Ortsmitte von Seebach. Ca. 100 m unterhalb des Schützenhauses finden Sie linker Hand einen kleinen Spielplatz, wo Sie wiederum eine Rast einlegen können. Von dort marschieren Sie die Schützenhausstraße talwärts über die Sommerseite-Straße bis zur Acher (ca. 500 m). An der Brücke halten Sie sich rechts und gehen über den Acherweg bis zum Kurpark/Abenteuerspiel-platz. Dort können Sie nochmals verweilen uns sich bei Geli´s Treff im Kurpark stärken.


Tour 2
Weglänge: 6 km
Höhenunterschied: ca. 100 m
Besonderheiten: Auf der Wegstrecke liegt die Erholungsanlage Hinterseebach mit kleinem See, das Kleintiergehege vom Schnurrenhof, Spielplatz und Kiosk. Auch mit Buggy gut zu bewältigen.
Parkmöglichkeit: Mummelseehalle

Vom Seebacher Kurpark gehen Sie die Grimmerswaldstraße entlang in Richtung Bohnertshöfe. Nach 250 m zweigt nach rechts eine Straße in Richtung Friedhof ab. Dieser folgen Sie bis zum Schnurrenhof (Kleintiergehege). Oberhalb des Hofes biegen Sie in die Sommerseite-Straße ein und folgen dieser talaufwärts bis nach Hinterseebach (ca. 2 km). Auf halber Strecke haben Sie einen herrlichen Blick auf die Ortsmitte von Seebach. Sie gehen der Sommerseite-Straße entlang bis zu einem großen Bauernhof, der an einer Weggabelung mit 4 Abzweigmöglichkeiten steht. Dort wählen Sie den Weg talabwärts in Richtung Acher. Nach 200 m gehen Sie links an der Acher entlang und gelangen nach nochmals 500 m an eine Brücke die Sie rechts über die Acher führt. Nun sind Sie an der Erholungsanlage Hinterseebach angelangt. Es gibt dort einen kleinen See, ein Kiosk sowie einen kleinen Spielplatz. Nun gehen Sie die 500 m wieder zurück zur Straße „Deckerhöfe“ und folgen ihr talabwärts wiederum bis zu einer Brücke. Dort gehen Sie über den Lagerplatz des Sägewerkes Bohnert und gelangen an den Acherweg. Dieser führt Sie wieder zurück zum Kurpark mit Abenteuerspielplatz und Kiosk.


Tour 3
Weglänge: 5 km
Höhenunterschied: ca. 150 m
Besonderheiten: Auf der Wegstrecke liegt ein Spielplatz sowie das Kleintiergehege des Schnurrenhofes. Auch mit Buggy gut zu bewältigen.
Parkmöglichkeit: Mummelseehalle

Vom Seebacher Kurpark gehen Sie die Grimmerswaldstraße entlang in Richtung Bohnertshöfe. Nach 250 m zweigt nach rechts eine Straße in Richtung Friedhof ab. Dieser folgen Sie bis zum Schnurrenhof (Kleintiergehege). Oberhalb des Hofes biegen Sie in die Sommerseite-Straße ein um dann gleich wieder nach links in die Straße „Am Schnurrenhof“ einzubiegen. Wenn Sie diese Steigung überwunden haben können Sie den Spielplatz besuchen und etwas ausruhen. Danach gehen Sie weiter in Richtung Schützenhaus und biegen dann in die Waldstraße ein. Dieser folgen sie bis zum Ende und gehen dann auf einem Feldweg weiter bis in den Tannenteich. Dort folgen Sie dann wieder der asphaltierten Straße rechts an zwei Häusern vorbei bis in die Sommerseiten-Straße. Dieser folgen Sie dann wieder talabwärts (ca. 1,5 km) bis zur Acher. An der Brücke halten Sie sich rechts und gehen über den Acherweg bis zum Kurpark/Abenteuerspielplatz. Dort können Sie nochmals verweilen uns sich bei Geli´s Treff im Kurpark stärken.


Tour 4
Weglänge: 7 km
Höhenunterschied: ca. 100 m
Besonderheiten: Herrliche Aussicht auf den Wildsee, auf das Seebachtal und in die Rheinebene/Vogesen. Besuch des Nationalparkzentrums mit Krabbelgang in der Ausstellung extra für Kids. Strecke auch mit Buggy gut zu bewältigen.
Parkmöglichkeit: Ruhestein

Ruhestein – unter Ruhesteinschänke links abbiegen auf den Metaweg zur Darmstädter Hütte. Dort haben Sie die Möglichkeit einzukehren. Von der Darmstädter Hütte aus wandern Sie über den Legerbrunnen und das Euting-Grab zum Skihang Ruhestein, den Sie über den geschwungenen Weg gut bis zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung begehen können. Zum Abschluss Ihrer Wanderung haben Sie die Möglichkeit in der Ruhesteinschänke einzukehren. Nutzen Sie die Gelegenheit und besuchen Sie das Nationalparkzentrum Ruhestein mit seine interessanten Dauerausstellung über die Entstehung des Schwarzwaldes. Für Kinder gibt’s einen lustigen Krabbelgang.


Tour 5
Weglänge: 4 km
Höhenunterschied: ca. 100 m
Besonderheiten: Hornisgrindeturm, Ziegen, Spielplatz und Tretbootfahren am Mummelsee. Auch mit Buggy gut zu bewältigen.
Parkmöglichkeit: Berghotel Mummelsee

Sie wandern links am Berghotel Mummelsee auf der asphaltierten Straße zur Hornisgrinde. Die folgen diese Straße über den Gipfel der Hornisgrinde. Von dort haben Sie einen herrlichen Ausblick bis nach Straßburg und in die Vogesen. Wenn Sie über den Gipfel gegangen sind folgen Sie der Straße wieder zurück bis zum Mummelsee.


Tour 6
Weglänge: 4 km
Höhenunterschied: ca. 100 m
Besonderheiten: Bohlenweg über das Hochmoorgebiet, Windräder, Ziegen, Spielplatz und Tretbootfahren am Mummelsee. Strecke mit Mountain-Buggy zu erwandern.
Parkmöglichkeit: Berghotel Mummelsee

Sie wandern links am Berghotel Mummelsee auf der asphaltierten Straße Richtung Hornisgrinde. Kurz nach einer scharfen Linkskurve biegen Sie rechts auf einen Waldweg ab in Richtung Dreifürstenstein. Diesem Weg folgen Sie bis Sie zum Bohlenweg über das Hochmoorgebiet der Hornisgrinde zu den Windkrafträdern gelangen. Kurz bevor Sie die Windräder erreichen wählen Sie bei der Weggabelung den linken Weg zurück zum Mummelsee.


Tour 7
Weglänge: 11 km
Höhenunterschied: ca. 200 m
Besonderheiten: Fantastische Ausblicke über das Rheintal/Vogesen, Wildseeblick, Nationalparkzentrum.
Parkmöglichkeit: Ruhestein

Sie wandern die Serpentinen am Ruhesteinhang zum Seekopf. Von dort aus folgen Sie den Westweg zur Darmstädter Hütte. Auf der rechten Seite haben Sie einen herrlichen Blick auf den Wildsee, einen der letzten Karseen. Weiter geht’s auf dem Westweg nach einer Rast in der Darmstädter Hütte bis zum Seibelseckle. Auch dort gibt es eine Einkehrmöglichkeit. Vom Seibelseckle aus wandern Sie ca. 2 km auf der gleichen Strecke zurück bis Sie auf den Helmut-Gnädinger-Weg stoßen über welchen Sie bis zum Ruhestein, Ihren Ausgangspunkt gehen können.


Tour 8
Weglänge: 7 km
Höhenunterschied: ca. 100 m
Besonderheiten: Hornisgrindeturm, Ziegen, Spielplatz und Tretbootfahren am Mummelsee. Auch mit Buggy gut zu bewältigen.
Parkmöglichkeit: Berghotel Mummelsee

Sie wandern links am Berghotel Mummelsee auf der asphaltierten Straße zur Hornisgrinde. Vorbei am Aussichtsturm wandern Sie in Richtung dem kleinen Aussichtsturm (Bismarckturm). Hier können Sie über eine Wendeltreppe eine herrliche Aussicht auf die Rheinebene genießen. Weiter geht es vom Turm vorbei an den drei Windrädern zum Fernsehturm. Dort gelangen Sie wieder auf eine bitumierte Straße, welche Sie bergabwärts in Richtung Schwarzwaldhochstraße führt. Von dort zweigt ein Wanderweg ab, der Sie parallel zur Schwarzwaldhochstraße zurück zum Mummelsee führt.